Wie funktioniert der Gruppe am Park Content Hub?

Er funktioniert wie ein Newsroom

Erst der Inhalt. Dann die Auswahl der geeignetsten Kommunikationskanäle. Hier werden textliche und visuelle Bausteine für kommunikative Interventionen entwickelt.

Kreative Geschichtenerzähler, Visualdenker, Treatmentmacher, Medien-Designer, Redakteure… gestalten medienunabhängigen Content, der auf die Herausforderungen und Markenfundamente aufgebaut ist.

Schlüsselfragen für die Content-Generierung:

  • Was interessiert wirklich? Oder anders: Was ist für die Zielpersonen relevant?
  • Welche Themen geben die Chance auf Eigenständigkeit?
  • Wie kommunizieren wir ohne Selbstverherrlichung?
  • Wie schaffen wir Inhalte, die Lust aufs Entdecken machen?
  • Wie nutzen wir die Chancen auf mehr emotionale Nähe und Vertrauen?
  • Wo sind die Hebel für ein höheres Involvement?
  • Was lernen wir aus dem Feedback der User und den Analysen für die weitere kommunikative Steuerung?

Warum bewirkt der Content Hub mehr Kommunikationserfolge?

  • Die unterschiedlichen Medienkanäle spielen strategisch besser zusammen.
  • Der Empfänger und für ihn wichtige und nützliche Inhalte stehen im Fokus.
  • Die Möglichkeit, eine facettenreiche, emotionale Markenwelt zu forcieren
  • Längere Einsetzbarkeit von strategisch ausgerichteten Content Lines zur Inszenierung von Dienstleistungen, Produkten und der Marke
  • Nutzung von Synergien in der Contentproduktion
  • Beschleunigung in eine agile Markenkommunikation